Warum braucht es einen Trägerverein?

Zusammen lachen, unvergessliche Augenblicke erleben, singen und geniessen am Lagerfeuer, in abenteuerliche Geländespiele eintauchen, wandern und unter dem Sternenhimmel übernachten, Zelte bauen und über dem Feuer kochen, eine Schatzkarte zeichnen, sich verkleiden, die Köpfe zusammenstecken und Ideen entwickeln, Verantwortung übernehmen und gemeinsam weiterkommen, besondere Momente feiern, Freundinnen und Freunde fürs Leben finden – das alles und vieles mehr bietet Jungwacht und Blauring.

Jungwacht und Blauring sind Kinder- und Jugendvereine – offen für alle, unabhängig von Fähigkeiten, Herkunft oder Religion. In der Jungwacht und im Blauring verbringen Kinder und Jugendliche vielfältig und altersgerecht ihre Freizeit. Jugendliche und junge Erwachsene leiten ehrenamtlich regelmässige Aktivitäten wie Gruppenstunden, Scharanlässe oder Ferienlager. Sie werden in Leitungskursen aus- und weitergebildet und von erfahrenen Begleitpersonen unterstützt.

Diese Art von Freizeitbeschäftigung benötigt Raum und dies wird in Ebikon seit 1998 an der Riedholzstrasse in den zwei Jubla-Häuser zur Verfügung gestellt. Die Kirchgemeinde Ebikon hat seinerzeit ihr Grundstück zur Verfügung gestellt und den (Um)bau finanziert. Der Trägerverein sorgt für den Betrieb und Unterhalt und steht im Dienste der Jungwacht und Blauring.

Spielgruppe

Seit dem Jahr 2019 führt die Spielgruppe Villa Kunterbunt ihren Betrieb ebenfalls im Jubla-Huus durch. Das passt doch gut: Räumlichkeiten für die Kinder von Ebikon!

Vorstand

Der Vorstand setzt sich aus ehemaligen Blauring- und Jungwachtsmitgliedern, dem Hausdienst und Vertreter der beiden Scharen zusammen.